130 ultraorthodoxe Juden stürmen die Al-Aqsa Moschee

BESETZTES JERUSALEM.

130 jüdische Extremisten haben gestern, am Montag, den 13.9.2010,  die Al-Aqsa Moschee von dem Maghariba Eingang aus gestürmt. Dabei waren sie von israelischen Soldaten umgeben, um diese zu schützen, wie lokale Aussagen berichten.

Fünf Gruppen stürmten die Moschee. Jede von ihnen wurde von einem Rabbi angeführt und von Soldaten zum Schutz umgeben.

Schon vergangenen Sonntag stürmten israelische Soldaten die Al-Aqsa Moschee und nahmen dort eine Gruppe von Palästinensern fest, rissen eine Flagge sowie einen Banner mit der Beglückwünschung zum islamischen Fastenbrechenfest herunter.

http://www.palestine-info.co.uk/en/default.aspx?xyz=U6Qq7k%2bcOd87MDI46m9rUxJEpMO%2bi1s78oVUOp5ozUIUOQoyqPqrHIeZdInsbCCAm2Ixoe0JqdyPjAj8SFokYtc%2frIIvaJY9EEbfVsYcpcMmpF7SShzwnKqdoiEtyFCJwuZCyIiXsU0%3d

Advertisements