Das Göteborg International Film Festival

Zu Beginn jedes Jahres findet in Göteborg das bedeutendste Filmfestival Skandinaviens statt, das jeweils rund 200.000 Besucher anzieht und mit seinen elf Tagen an Vorführungen weltweit zu den längsten Filmfestivals gehört. Jungfilmer aus ganz Skandinavien und Filmer anderer Ländern, die mit Schweden verknüpft sind, versuchen einen der zahlreichen Preise zu erringen, die ihnen dann in vielen Fällen den Weg in die professionelle Filmwelt öffnen können.


Tears of Gaza (Trailer)

Das elftägige Göteborg International Film Festival ist in Göteborg das gesamte Jahr über aktiv und veranstaltet regelmäßig Filmvorführungen, Filmseminare und Feste zu denen sich das filminteressierte Publikum Göteborgs trifft. Das Festival, das jeweils Ende Januar beginnt ist daher nur der Höhepunkt der Aktivitäten zu dem sich alle Film- und Videoproduzenten Skandinaviens einfinden, da ein Teil des Festivals ausschließlich von skandinavischen Filmern getragen wird, die hier ihre Werke internationalen Agenten präsentieren können.

Das Thema des nächsten internationalen Filmfestivals in Göteborg steht unter dem Motto Präsenz, Närvaro, da dieser Begriff mit jeder Art von Trend in Verbindung gebracht werden kann und in gewisser Weise auch eine neue Gegenwart spiegelt, bei der man sich bisweilen mehr auf Internet trifft als im täglichen Leben und damit eine starke virtuelle Präsenz verkörpert.

Der erste Film, der für das 34. Göteborg International Film Festival ausgewählt wurde ist der Dokumentarfilm Tears of Gaza der norwegischen Filmerin Vibeke Løkkeberg, die mit diesem Werk den Begriff Närvaro, der auch mit Anwesenheit ausgedrückt werden kann, in ein Kriegsgebiet gesetzt hat. Als der Film im September erstmals beim Filmfestival in Toronto gezeigt wurde, erregte er unmittelbar bedeutendes Aufsehen unter den Kritikern.

Schwedische Filmer, die ihre Werke zum 34. Göteborger Filmfestival, das vom 28. Januar bis zum 7. Februar 2011 statt findet, präsentieren wollen, können ihre Werke noch bis zum 8. November bei der Festivalorganisation anmelden. Kurzfilme von bis zu 10 Minuten für den Dragon Award können noch bis zum 31. Dezember direkt online unterbreitet werden.

Das Göteborg International Film Festival bietet, parallel zu den Filmvorführungen, ein umfangreiches Programm mit Seminaren, Podiumsdiskussionen, Debatten und anderen Treffen, die sich um das Thema Film drehen. Der Festival-Pass zu 30 Kronen garantiert den Besuchern des Filmfestivals einen kostenlosen Zugang zu allen Seminaren, die das GIFF (Göteborg International Film Festival) veranstaltet.



Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: